close

World Usability Day – Frag den Nutzer!

13. November 2017

Usability

 

Auf dem diesjährigen World Usability Day in Berlin drehte sich alles um „Künstliche Intelligenz“, natürlich in erster Linie aus der Usability & UX Perspektive. Wie auch schon in den vergangenen Jahren erwartete unsere Usability-Expertin Kathleen Valentin ein straffes, aber natürlich auch inspirierendes Programm aus Vorträgen und Workshops. Drei der Forschungsprojekte bzw. Praxisbeispiele wollen wir kurz vorstellen.

Mensch und Maschine

Bereits heute umgeben wir uns mit Maschinen, die auf unser Verhalten reagieren, unsere Fragen beantworten. In welche Richtung werden die Entwicklungen gehen? Wird es künftig auch eine emotionale Bindung geben? In den vorgestellten Forschungsarbeiten wurden sehr unterschiedliche Annäherungen präsentiert. Eine spannende Herangehensweise stellte die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin mit ihrer interaktiven Installation vor: LEA – Wie unterhalten wir uns mit Maschinen? Eine direkte Erfahrung war vor Ort möglich.

LEA stellt Fragen mit moralischem Gewicht

Der Besucher betritt ein Spielzelt. Hier, im geschützten Raum, entspinnt sich ein Dialog zwischen ihm und der Maschine, die mit einer Kinderstimme Fragen stellt. Im Laufe des Gesprächs werden die Fragen immer persönlicher und erhalten moralisches Gewicht. Wie reagiert der Besucher? Was antwortet er? Ergebnisse aus diesem Experiment erörterte Moritz Schell wissenschaftlicher Mitarbeiter an der htw Berlin.

KI im medizinischen Kontext

Über Fragen, die sich bei der nutzerzentrierten Entwicklung von intelligenten Systemen für Mediziner stellen, referierte Steffen Weichert, Senior User Experience Consultant bei usability.de. Abgeleitet aus Erfahrungen aktueller Projekte wurden Methoden wie Wizard-of-Oz Prototyping und Bot Personas vorgestellt und dabei die Frage diskutiert, wie UX-Methoden für spezielle Zielgruppen und komplexe Systeme adaptiert werden müssen.

Erlebnisse mit Alexa

Sascha Wolter, Senior Technology Evangelist für Amazon Alexa, berichtete über sprachgesteuerte Erlebnisse mit Alexa. Dabei zeigte er auf inspirierende und amüsante Weise, wie moderne Interaktion und multimodale Benutzeroberflächen mit Amazon Alexa integriert werden können. Gemalte Bilder seiner kleinen Tochter veranschaulichten bestechend präzise, in welcher Situation eine Sprachsteuerung hilfreich sein kann.

Mögliches Fazit oder zumindest ein Zwischenruf auf dem diesjährigen Berliner World Usability Day: „Technology ist the answer but what was the question?“ Es herrschte Einigkeit darüber, dass bei allem Forscher- und Erfinderdrang nicht vergessen werden darf, den Nutzer mitzunehmen. Die vielerorts vertretende Position heißt daher auch: Frag den Nutzer!

Lesen Sie auch:

Mensch und Computer 2016: Sozial digital – Gemeinsam auf neuen Wegen

e-pixler NEW MEDIA GmbH Die Fullservice Internetagentur e-pixler ist Ihr Profi für Webdesign, TYPO3, SEO, Usability. Besuchen Sie uns. Wir beraten Sie!
Eldenaer Straße 35, Haus I Berlin,
030 22056300

Weitere Standorte

Augsburg

Berlin

Magdeburg

Zeuthen