close

Sprachassistenten und das Big Business

18. Dezember 2017

Bild zu Sprachassistenten

 

Vieles spricht dafür, dass Sprachassistenten zum Türöffner für Informationen und Interaktionen werden. Stehen heute Musikwünsche, Wetterauskunft und die Steuerung des Smart Homes im Vordergrund, werden sich schon bald Entscheidungs- und Kaufprozesse der Nutzer radikal wandeln.


Wer sich heute noch eine Webseite hoch- und runterklickt, wird seine Informationen bald über Alexa (Amazon), Siri (Apple), Google now & Co. einholen. So kann künstliche Intelligenz zum Big Business verhelfen.

 „Alexa, …“

In den USA besaß Mitte des Jahres bereits jeder vierte Haushalt einen Alexa Sprachassistenten, der gewünschte Musiktitel abspielt, die nächste Bahnverbindung heraussucht oder Einkaufswünsche notiert. Und auch in deutschen Haushalten fängt so manch gesprochener Satz mit „Alexa, …“ an. Laut einer repräsentativen Studie des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) haben bereits 56 Prozent schon einmal einen Sprach-Assistenten genutzt; weitere 19 Prozent können sich vorstellen, es in Zukunft zu tun. Die Studie ergab aber auch, dass jeder Dritte Datenmissbrauch oder Überwachung fürchtet. Hier gibt es noch einigen Handlungsbedarf und es muss Aufklärungsarbeit geleistet werden. Denn nach Ansicht des BVDW-Vizepräsidenten Achim Himmelreich wird die Konversation mit künstlicher Intelligenz in nicht allzu ferner Zukunft ganz selbstverständlicher Teil des Alltags sein.

Sächselnde Sprachassistenten

Je umfassender der Einsatz von Sprachassistenten wird und je mehr sie mit persönlichen Daten gefüttert werden, desto unentbehrlicher werden die intelligenten Helfer. Sie werden sich sehr schnell selbstlernend weiterentwickeln und können so ihren Nutzern eine Menge Arbeit abnehmen. Experten sind davon überzeugt, dass sich Entscheidungs- und Kaufprozesse von Verbrauchern schon bald radikal ändern werden. Durch Sprachassistenten kommt eine Marke mit dem Konsumenten ins Gespräch – und das ist wörtlich zu nehmen. Hier macht der Ton die Musik bzw. den geschäftlichen Erfolg. Wie soll die Marke klingen? Weiblich, männlich, darf oder soll sie einen regionalen Touch haben? Mit Konversation kann viel erreicht werden, wenn sie denn gelingt.

Marketingexperten werden diese weitere Facette der digitalen Transformation auf dem „Schirm haben“. Denn insbesondere für die Generation, die heute schon mit digitaler Technologie aufwächst, wird der mündliche Austausch mit Maschinen ganz selbstverständlich zum Alltag gehören.

e-pixler NEW MEDIA GmbH Die Fullservice Internetagentur e-pixler ist Ihr Profi für Webdesign, TYPO3, SEO, Usability. Besuchen Sie uns. Wir beraten Sie!
Eldenaer Straße 35, Haus I Berlin,
030 22056300

Weitere Standorte

Berlin

Magdeburg

Zeuthen